Remi1

Preisträger:innen 2021

Die KINOLINO-Preisträger:innen 2021 stehen fest. Die Goldenen Hechte gingen am 31. Oktober im Rahmen der feierlichen Preisverleihung im Zentralkino an: „Nachtwald“ (spannendster Film), „Rémi – sein größtes Abenteuer“ (emotional berührendster Film) – beide ausgewählt von der KINOLINO-Jury – sowie an „Meine Wunderkammern“ (Publikumspreis). Wir gratulieren allen Filmteams von Herzen!

Die Jurybegründungen:

Goldener Hecht für den emotional berührendsten Film:
Als Preisträger für den emotional berührendsten Film haben wir uns in diesem Jahr für „Remi ­- sein größtes Abenteuer“ entschieden. Die Themen Familie, Freundschaft und Dazugehörigkeit begeisterten uns sehr. Der Film hat uns dank seiner berührenden Geschichte, die von einem Waisenjungen handelt, der sich mit einem Straßenkünstler, einem Hund und einem Affen auf den Weg macht und ein ganz neues Leben kennenlernt, richtig in seinen Bann gezogen, auch wenn es keine besonders lustigen Szenen gab. Dafür hatte der Film etwas Mysteriöses. Die dunklen Szenen mit der passend dramatischen Musik haben das Ganze abgerundet. Die Armut und die der Zeit typischen Kostüme gaben uns einen interessanten und auch etwas traurigen Einblick in das 19. Jahrhundert. Die Spannung von Anfang bis Ende, aber vor allem die Botschaft, dass nicht nur Verwandtschaft zählt, sondern auch die Liebe, hat dazu beigetragen, dass wir dem Film „Remi ­- sein größtes Abenteuer“ heute diesen Preis verleihen.

Goldener Hecht für den spannendsten Film:
Den Preis für den spannendsten Film erhält der Film „Nachtwald“.
„Nachtwald“ ist ein deutscher Film von Regisseur Andre Hörmann. Es ist ein Abenteuerfilm, der mit einer Sage verknüpft ist. In dieser wird der Weg zu einer riesigen Berghöhle beschrieben. Wir finden die Geschichte sehr spannend, da es um zwei Außenseiter geht.
Die beiden Jungen heißen Paul und Max und sind 12 Jahre alt. Pauls Vater wird als verrückt bezeichnet, da er behauptet, eine Höhle zu kennen, die bisher keiner kannte. Max ist übergewichtig, hat schlechte Schulnoten und wird von seinem Vater geschlagen. Beide machen sich zusammen auf den Weg zur Berghöhle, um den Vater von Paul zu finden. Dieser wird bereits seit einem Jahr vermisst. Auf der Suche wird die Freundschaft beider Jungen immer enger, auch wenn sie nicht immer einer Meinung sind. Und sie meistern viele Hindernisse. So werden sie von der Polizei gesucht und haben eine Begegnung mit einem Wolf.
Der Film hat eine düstere Musik und wurde in dunkler Farbstimmung gedreht, was ihn noch spannender gemacht hat.
Die Botschaft des Filmes ist: Lass Dich nicht manipulieren! Halte zu Deinen Freunden bis zum Ende!

X