Kinderjury

KINOLINO-Kinderjury 2018

Hallo liebe Kinder, Eltern, Freunde und Verwandte,

Das KINOLINO Kinderfilmfest Dresden ist seit vielen Jahre ein großes Highlight für Filmfans jeden Alters. In den Herbstferien treffen sich unzählige filmbegeisterte Kinder und Erwachsene und schauen in den vier KINOLINO-Kinos die verschiedensten Kinderfilme. Jedes Jahr gibt es eine Fülle an Spielfilmen, Animationsfilmen, Dokumentationen und altbekannten Klassikern, die schon Mama und Papa früher liebten.

 
Ein Höhepunkt des Filmfestes ist jedes Jahr die KINOLINO Kinderjury.

Sie besteht aus einer Gruppe von ca. 15 Kindern, im Alter von 8 bis 14 Jahren, die sich auserwählte Filme angucken und anschließend bewerten. 2018 haben sie sich im Vorfeld eine Woche lang mit einem unserer Schwerpunkte DEFA Filme beschäftigt. Aber mehr wollen wir an dieser Stelle noch nicht verraten.

Während der zwei KINOLINO werden sie dann alle Dresdner Filmpremieren ganz genau angucken und nach selbstgewählten Kriterien bewerten. Im Anschluss findet eine Preisverleihung statt, bei der der „goldene Hecht“ von den Kindern verliehen wird.

                                                                                 
Die KINOLINO-Kinderjury zu Besuch beim SCHLINGEL

Am 06.10.2018 war ein Teil der KINOLINO-Kinderjury zu Besuch beim SCHLINGEL in Chemnitz. Wir haben uns mit der Internationalen Kinderjury getroffen und im Anschluss noch den Film „WILDHEXE“ angesehen.
Wir hatten einen tollen Tag und freuen uns nun umso mehr auf unserer Preisverleihung am 21.10.18 in der Schauburg Dresden.
EURE KINOLINO-KINDERJURY 2018

Die KINOLINO-Kinderjury ist ein „Movies in Motion“-Projekt des BJF im Rahmen von „Kultur macht stark“

                                                                                 
Einblick in die diesjährige KINOLINO Kinderjury-Arbeit hier!

Hallo,

wir sind die KINOLINO Kinderjury 2018! Wir sind eine Gruppe von 11 Kindern zwischen 8 und 12 Jahren und kommen aus den verschiedensten Teilen von Dresden. Uns allen macht es viel Spaß Filme zu sehen und unsere Meinung dazu zu sagen. Deshalb sind wir zur Kinderjury gegangen!

Zum KINOLINO Kinderfilmfest werden wir alle diesjährigen neuen Kinderfilme sichten und bewerten. Unter all den Filmen entscheiden WIR, welche drei Filme mit dem „Goldenen Hecht 2018“ ausgezeichnet werden.

Bevor wir jedoch zu waschechten Filmkritikern werden und die besten Filme 2018 küren, gibt es noch viel zu tun. Hier, auf unserer Homepage, könnt ihr verfolgen, was wir gerade tun und wie die Vorbereitungen für die große Preisverleihung am 21. Oktober 2018, in der Schauburg, laufen. Werft doch schon mal einen Blick in unser Workshoptagebuch!

Viel Spaß!

Eure Kinderjury

 KINOLINO Tagebuch download

 

Vielen Dank an die Technischen Sammlungen und das MedienKulturZentrum, dass wir Ihre Räume und Ihre Technik nutzen durften! Vielen Dank an Maren Auerbach, Nadja Rademacher, Norbert Knobloch und das Team des Turmcafés für die freundliche und umfangreiche Betreuung und die aufmerksame Hilfe! Vielen Dank an „Rico kocht“ für das leckere Essen! Und vielen Dank an Sandra Wehler, Uta Qietzsch und Betty Schüler für die Organisation und Durchführung dieser wundervollen Workshopwoche der Kinderjury 2018!

 

                                                                                 
Unsere Empfehlungen zu den DEFA Filmen beim KINOLINO 2018
1) KURZ ERZÄHLT – Programmreihe Kinderbuchlesung & Kurzfilm

Ein Kurzfilmprogramm mit drei Filmen: Der Angsthase / Heiner und seine Hähnchen / Peter und der Wolf

„Das Programm ist sehr abwechslungsreich. Es ist sehr interessant, dass die Filme älter sind, weil man sie nicht kennt. Die Filme sind von der DEFA und wurden in der DDR gedreht. (Jackson, 10)“

„Es sind alles alte Kinderbuchverfilmungen. Der Angsthase ist ein schöner Trickfilm, schöne Farben und sehr süß. Der Angsthase wird am Schluß sehr mutig. Heiner ist ein sehr verträumter Junge und ein Tierliebhaber. Die Zeichnung sieht sehr schön aus, mit bunten Farben, und die Tiere sind süß gemalt. Peter und der Wolf ist ein tolles Musikstück. Die Figuren sind aus Knete, die Pflanzen sind gefilzt. Jeder, der auf Musik und fröhliche Farben steht, sollte sich mal die Trickfilme angucken. (Chiara, 9)“

2) Moritz in der Litfaßsäule

„Moritz ist sehr langsam und hat deshalb Probleme in der Schule und zu Hause. Er packt seine Sachen und zieht in eine Litfaßsäule auf dem Marktplatz, was ich sehr mutig finde. Aber er bekommt noch mehr Probleme, weil er davor sein Heft in den Bach geworfen hat. In dem Film gibt es drei Themen, die auffallen: Freundschaft, Familie und Zusammenhalt. Mir hat der Film gefallen, weil er eine tolle Geschichte hat, und Moritz, wie ich finde, ein cooler Junge ist. (Max, 11)“

3) Es war einmal 2 – Märchen-Animationsfilmen DDR 1959 – 1963

Ein Kurzfilmprogramm mit drei Märchenkurzfilmen; Puppentrick: Der gestiefelte Kater / Die Prinzessin auf der Erbse / Der Schweinehirt

„Alle Filme sind mit Puppen gespielt. Das Finde ich interessant, weil ich Stop Motion toll finde. (Jackson, 10)“

„Mir hat „Die Prinzessin auf der Erbse“ am besten gefallen, weil die Prinzessinnen sehr lustig waren, weil sie lustig gesprochen haben. Die Puppen waren auch sehr filigran. Die Musik wurde im richtigen Moment eingesetzt. Der Hintergrund war schön gestaltet. (Mirella, 9)“

4) Hasenherz

„In dem Film „Hasenherz“ geht es um ein Mädchen, dass sich seiner Angst stellt. Es geht auch um viel Liebe, Freundschaft, Mut, was man auch in der Musik merkt. Da Janni aussieht wie ein Junge, mag ihre Klasse sie nicht besonders. Eines Tages verliebt sie sich in einen Jungen. Um alle zu beeindrucken, nimmt sie die Hauptrolle in dem Film Hasenherz an und überrascht alle. Ich fand die Musik in dem Film sehr schön, weil sie so viele Gefühle ausgedrückt hat. (Helin, 10)“

Rückblick 2015

hier erfahrt ihr mehr zur Kinderjury-Arbeit 2015